GV Concordia 1871 Herxheim e.V.

GV Concordia 1871 Herxheim e.V. -

Tagesausflug nach Saverne / Elsaß

Ausflug in das Elsass und die Vogesen bei super Wetter
Am Samstag, 24. Juni 2017, starteten wir pünktlich unseren Jahresausflug zum Schiffshebewerk in St. Louis/Arzviller bei Saverne (Zabern) im Elsass.
Rechtzeitig dort angekommen fuhren wir mit einem Schiff in einem Schrägaufzug in den 45 m tiefer liegenden Kanal, auf dem wir durch eine wunderschöne Landschaft wieder zurück zum Schiffshebewerk fuhren. Dann ging es wieder die 45 m bergauf, um anschließend noch einen Blick in den Betriebsraum werfen zu können. Dieses einmalige Schiffshebewerk wurde in einem Zeitraum von 4 Jahren von 1964 bis 1968 gebaut und im Januar 1969 zum ersten Mal in Betrieb genommen. Es ersetzt für die Schiffe
17 Schleusen, die auf einer Länge von 4 km bewältigt werden müssten und ist für eine Beförderung von Frachtschiffen bis zu 300 t zulässig. Das Auf -bzw. Herunterfahren erfolgt ohne Stromverbrauch durch den Einsatz zweier Gegengewichte à 450 Tonnen (zusammen 900 t).
Nach einem ausgiebigen Picknick im Grünbereich besichtigten wir die Einhorn- und Rosenstadt Saverne mit einer noch gut erhaltenen sehr alten Stadtmauer und dem Versaille ähnlichen Rohan-Schloß, dem größten Gebäude, das der Stadt gehört. Es war früher ein Lazarett und beheimatet heute ein Museum und eine Jugendherberge.
Die Stadt selbst ist landschaftlich sehr schön eingebettet, besitzt wunderschöne gut erhaltene Fachwerkhäuser, interessante Geschäfte und einen reichen und bunten Blumenschmuck. Der Rhein-Marne-Kanal zieht sich durch einen Großteil der Stadt, was das Bild der Stadt ebenfalls unterstreicht. Etwas Zeit zum Bummeln und/oder zum Besuch eines der vielen Cafès rundete den Stadtbesuch ab.
Die Weiterfahrt führte uns zum Gimbelhof bei Lembach, wo wir den Abschluss bei gutem Essen und Trinken und in geselliger Rundegenossen.
In Herxheim wieder gut angekommen war jeder Teilnehmer der Meinung, einen wunderschönen Tagerlebt zu haben.Bericht: Christa Böhm



   

 

   

Einladung zur Mitgliederversammlung 2017

Am Montag, den 27. März 2017 um 20.15 Uhr findet, im Anschluß an die verkürzte Singstunde, die diesjährige Mitglieder-Versammlung im „Haus der Begegnung“ in 76863 Herxheim, Leonard-Peters-Str. 3 statt.

Hierzu sind alle aktiven und passiven Vereinsmitglieder herzlich eingeladen, um sich u. a.  auch über die Geschehnisse und Aktivitäten des Vereins zu informieren.

Jedes Mitglied kann Anträge einbringen, die spätestens acht Tage vor der Mitglieder-versammlung schriftlich und begründet beim 1. Vorsitzenden P. Lanuschny, Lehrgasse 31 einzureichen sind.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung der Teilnehmer;
  2. Gedenken der Verstorbenen;
  3. Berichte der Vorsitzenden, Schriftführerin,
    Kassenwartin, Kassenprüfer, Chorleiterin;
  4. Aussprache zu den Berichten;
  5. Entlastung des Vorstandes;
  6. Neuwahl der Homepage-Betreuung;
  7. Verschiedenes (Frauen-Projektchor), Wünsche, Anträge;

 

Weihn.-Feier mit Ehrungen 2016


Am Samstag, den 10. Dezember 2016, trafen sich unsere Sängerinnen und Sänger, teils mit Partner/in, und den eingeladenen Jubilaren zur Adventsfeier im – von den Vorstandsfrauen schön dekorierten Ambiente – im Haus der Begegnung.
Nach einem Adventsjodler des Frauenprojekt-Chors und Einzug mit Kerzen in den abgedunkelten Saal, folgte die Begrüßung durch unseren Vorsitzenden Peter Lanuschny.

Anschließend sang der Gemischte Chor zur adventlichen Einstimmung.

Es folgte die Ehrung der vier anwesenden langjährigen Mitglieder mit Überreichung der Ehrenurkunden durch Bürgermeisterin Hedi Braun, die unserer Einladung gerne gefolgt war.
Die Jubilare in diesem Jahr für langjährige Mitgliedschaft sind:
Für 60 Jahre: Werner Bullinger, Richard Müller, Werner Müller und Kurt Wolf Für 50 Jahre: Karl-Heinz Jochim, Anneliese Mayer, Hermann Payarolla Für 40 Jahre: Hermann Eichenlaub und Peter Kerner.

Nach weiteren vom Chor gesungenen Weihnachtsliedern ließen wir uns das warm/kalte Buffet schmecken, das auch optisch wunderschön angerichtet war.

Nächster Programmpunkt war die Belobigung der Sängerinnen und Sänger, die im vergangenen Jahr höchstens dreimal bei Singstunden und Auftritten fehlten; auch sie erhielten eine kleine Anerkennung.

Zwischendurch zeigte uns Tino Gaschler per Beamer Bilder und Videos über die Aktivitäten in 2016 und in den zurückliegenden Jahren; besonderes das Erlebnis und die Teilnahme des Chors beim Deutschen Chorfest in Stuttgart, Ende Mai dieses Jahres.

Desweiteren dankte Peter Lanuschny auch den übrigen Vorstandsmitgliedern und all denjenigen, die sich im abgelaufenen Jahr aktiv für das Vereinsleben eingesetzt haben, insbesondere der Chorleiterin Petra Weiß-Wagenblatt für ihre engagierte Arbeit und ihre Geduld und überreichte ihr als kleines Dankeschön einen Blumenstrauß.

Im Gegenzug würdigte die 2. Vors. Johanna Grohe die Vereinsarbeit des 1. Vors. und überreichte ihm auch ein kleines Präsent. Schließlich ging es in den gemütlichen Teil über, den alle Teilnehmer genossen. Alles in allem, war es wieder einmal eine schöne Feierstunde, an die man gerne zurückdenkt.

 

     

Bericht der Mitgliederversammlung vom 14.3.16

Satzungsänderungen genehmigt, Finanzen geordnet, geschäftsf. Vorstand wiedergewählt


Am Montag, den 14. März 2016, 19.30 Uhr, begrüßte der 1. Vorsitzende, Peter Lanuschny, die erschienen 36 Mitglieder zur diesjährigen Mitgliederversammlung im Haus der Begegnung. Er erinnerte an die verstorbenen Mitglieder des letzten Jahres. Ihnen gedachte man in einer Schweigeminute.

Es folgten die Berichte der Mitglieder des geschäftsführenden Vorstands.

Der 1. Vorsitzende berichtete zunächst über die Veränderungen der Mitgliederzahl von 2010 bis 2015 sowie die Altersstruktur der aktiven und auch der passiven Mitglieder, die zu ernst zu nehmender Besorgnis im Hinblick auf die weitere Zukunft und die Aufrechterhaltung des Gemischten Chors Anlass gibt. Deshalb empfahl er, alle denkbaren Anstrengungen zu unternehmen, um die Zukunft zu sichern und führte auch einige Möglichkeiten auf. Er dankte allen Sängerinnen und Sängern für ihr Mitwirken bei den Singstunden und Auftritten, sowie den Mitgliedern im Vorstand, der Notenwartin, den Kassenprüfern, der Dirigentin und allen Helfern für ihr Engagement und bat, unseren Verein positiv im Innern und nach außen zu vertreten.
Die 2. Vorsitzende Johanna Grohe gab einen Rückblick über die Vereins-Aktivitäten im Jahr 2015, sowie die bisher geplanten Termine im laufenden Jahr 2016.
Schriftführerin Christa Böhm berichtete über die beiden letzten Vorstandssitzungen und die Pressearbeit.
Kassenwartin Hedi Steiner legte die Einnahmen und Ausgaben des letzten Jahres dar. Dank mehrerer Spenden (die Sparkasse allein mit € 500,–) endete das Jahresergebnis mit einem Plus in Höhe von € 124,–.
Chorleiterin Petra Weiß-Wagenblatt attestierte ein recht aktives zurückliegende Jahr mit vielen Terminen und wünschte für das Jahr 2016 wieder viele Aktivitäten und weiterhin einen guten Besuch der Singstunden und eine vollzählige Beteiligung bei allen Auftritten.
Zu dem Tagesordnungspunkt „Aussprache zu den Berichten“ erfolgten keine Wortmeldungen.
Die Kassenprüfer Lucia Schneider und Rolf Gilb bestätigten der Kassenwartin eine ordentliche und einwandfreie Kassenführung.
Sie schlugen die Entlastung der Vorstandschaft vor, die auch von der Versammlung einstimmig erfolgte.
Im Anschluss daran präsentierte und erläuterte Peter Lanuschny per Computer mit Beamer und Leinwand die bisherigen und neuen Punkte der Satzung und bat um Annahme der vorgeschlagenen Änderungen und Anerkennung dieser neuen Satzung, welche von den Anwesenden auch einstimmig akzeptiert / angenommen wurde.
Die Neuwahlen (Wahlleiter war Rolf Gilb) brachten folgende Ergebnisse:


1. Vorsitzender: Peter Lanuschny
2. Vorsitzende: Johanna Grohe
Schriftführerin: Christa Böhm
Kassenwartin: Hedi Steiner
Beisitzer: Madeleine Eck, Brigitte Fuchs, Christine Gaschler, Lucia Schneider Kassenprüfer: Ignaz Detzel, Ludwig Nowak
Notenwartin: Lucia Schneider


Unter der Tagesordnung „Verschiedenes, Wünsche, Anträge“ fand der Antrag, Flüchtlinge als Mitglieder / Sänger/innen zu werben fast einstimmige Zustimmung. Des Weiteren wurde angeregt, an einem Wochenende oder verkaufsoffenen Sonntag im „Haus der Begegnung“ Lieder bei Kaffee und Kuchen vorzutragen (Nebeneffekt – neue Mitglieder werben) und den Ortsbürgermeister / die Ortsgemeinde um weitergehende Unterstützung zum Erhalt des weltlichen Chorgesangs in Herxheim zu bitten. Offiziell endete die Versammlung um 22.15 Uhr. Im sich anschließenden gemütlichen Teil wurden geschossene Bilder und Videos unseres Mitgliedes Tino Gaschler über die Vereins-Aktivitäten des zurückliegenden Jahres auf der Leinwand abgespielt.

20160314_195237 20160314_195228 20160314_195152 20160314_195127 20160314_193954 100_8056

Einladung zur Mitgliederversammlung

Einladung zur Mitgliederversammlung

am Montag, den 14. März 2015 um 19.30 Uhr findet die diesjährige Mitglieder-Versammlung im „Haus der Begegnung“ in 76863 Herxheim, Leonard-Peters-Str. 3 statt.
Hierzu sind alle aktiven und passiven Vereinsmitglieder herzlich eingeladen, um sich u. a. auch über die Geschehnisse und Aktivitäten des Vereins zu informieren. Briefliche Einladungen sind sep. erfolgt.

Jedes Mitglied kann Anträge einbringen, die spätestens acht Tage vor der Mitglieder-versammlung schriftlich und begründet beim 1. Vorsitzenden P. Lanuschny, Lehrgasse 31 einzureichen sind.

Tagesordnung:

1. Begrüßung der Teilnehmer;
2. Gedenken der Verstorbenen;
3. Berichte der Vorsitzenden, Schriftführerin,
Kassenwartin, Kassenprüfer, Chorleiterin;
4. Aussprache zu den Berichten;
5. Entlastung des Vorstandes;
6. Satzungsänderungen:
§ 2  neu: Aufwendungsersatz für ehrenamtlich Tätige;
§ 3  neu: Datenschutz und Persönlichkeitsrechte;
§ 4  neu: Erläuterung der Vereinsausschlußgründe mit Anrufungsmöglichkeit
eines ordentlichen Gerichts;
§ 5  neu: Mitgliedsbeiträge mittels Bankeinzug und Kosten bei
Rücklastschriften;
neu: Haftungsbeschränkung der Mitglieder für Schäden /Schadenersatz;
§ 7 neu: Behandlung der Urheberrechte der Mitglieder;
§ 8 neu: Mitglieder-Versammlung – Einladung auch per Email und Amtsblatt;
neu: Einführung der möglichen Stimmrechts-Bevollmächtigung;
neu: Blockwahlklausel: Zustimmung der Mitgl.-Versammlung bei
Blockwahl  zwingend;  schriftl. Wahl bei zwei oder mehr Kandidaten;
neu: Salvatorische Klausel: Ermächtigung des Vorstands zur vorläufigen
Satzungsformulierung bei Formulierungseinwendungen des
Finanzamtes oder Registergerichtes;
neu: Änderungen zur Tagesordnung zu Beginn der Versammlung
bekanntmachen;
§ 9 neu: Einführung des Vier-Augen-Prinzips im Innenverhältnis zum
Rechtsverkehr und Zahlungsverkehrs ab € 500,–;
neu: Aufgabenbeschreibung des geschäftsführenden Vorstands;
§ 11 Neufassung/-formulierung über die Verwendung des Vermögens bei
Vereinsauflösung oder Wegfall der steuerbegünstigten Zwecke – Vorgabe
des Finanzamtes;
§ 12 → Inkrafttreten der neuen Satzung;
7. Neuwahlen der Vorstandsmitglieder, Kassenprüfer, der Stimmenvertreter
und sonstigen Hilfsorgane;
8. Verschiedenes, Wünsche, Anträge;

Adventsmarkt und Adventsfeier mit Ehrungen 2015

Adventsmarkt-Singen und Adventsfeier mit Ehrungen Am Samstagabend nach unserem Liedervortrag auf dem Adventsmarkt, ab 17.30 h mit 9 Liedern und einem Gedicht, trafen sich die Sängerinnen und Sänger mit einigen geladenen langjährigen Jubilaren – tlw. mit Partner/in – im „Haus der Begegnung“ zur Adventsfeier mit Ehrungen.

Der 1. Vorsitzende, Peter Lanuschny, begrüßte an diesem Abend auch unseren Ortsbürgermeister, Herrn Fr.-L. Trauth mit Gattin und dankte hierbei der Ortsgemeinde für die finanzielle und ideelle Unterstützung des Gesangvereins. Ebenso begrüßte er besonders den Vorsitzenden des Kreis-Chor-Verbandes LD-SÜW, Herrn Kurt Gamber. Dieser ehrte im weiteren Verlauf mit gebührenden Worten

für 50 Jahre Singen im Gesangverein Concordia Herxheim Alfred Ohmer, mit Dankurkunde und goldener Ehrennadel des Deutschen Chorverbandes (DCV),

für 20 Jahre Chorleitertätigkeit Petra Weiß-Wagenblatt mit Ehrenurkunde und silbernen Ehrennadel der Chorverbandes der Pfalz (CVdP) und

für 10 Jahre Singen Katrin Glatz geb. Schultz durch die Deutsche Chorjugend.

Anschließend wurde vom Chor ein Ständchen mit drei Liedern gesungen

Nach dem Abendessen – es gab zu den Getränken Rieslingschinken mit Kartoffelsalat und einige Portionen für Vegetarier – wurden die Mitglieder geehrt, die über Jahrzehnte dem GV Concordia treu zur Seite standen und weiterhin unterstützen. Hierzu gratulierte auch unser Ortsbürgermeister, Herr Fr.-L. Trauth.

Als äußeres Zeichen gab es hierfür entsprechende Ehren-Urkunden. Diese erhielten

für 40 Jahre: Anton Franz-J. und Schultz Albert

für 50 Jahre: Adam Walter, Giehl Fritz

für 60 Jahre: Bullinger Theo, Ehmer Franz, Ehmer Helmut, Ehmer Paul, Eichenlaub Alois, Fetsch Hermann, Flick Horst, und Knecht Winfried

Daß einige Jubilare verhindert waren, war zu erwarten.

Danach wurden 17 „fleißigen Sängerinnen und Sängern“ Lob gezollt und eine Fl. Wein als kleine Anerkennung gereicht, dafür, daß sie nie bzw. höchstens 3 von 39 Singstunden / Auftritten gefehlt hatten. Auch hierzu gab Bürgermeister Trauth persönlich seine Anerkennung zum Ausdruck. Ebenso gedankt wurde den Vorstandmitgliedern Peter Lanuschny, Johanna Grohe, Hedi Steiner, Christa Böhm, Lucia Schneider und Brigitte Fuchs und dem Vereins-Fotografen T. Gaschler für ihre / seine Mühen im zurückliegenden Jahr mit einem kleinen Präsent. Zwei Weihnachtsgeschichten von Johanna Grohe und Christa Böhm und die gemeinsam gesungenen Lieder „Leise rieselt der Schnee“ und „O du fröhliche …“ rundeten den feierlichen Teil ab. Zum Ausklang und Rückblick konnten die Anwesenden der Adventsfeier noch einige Bilder auf der großen Leinwand auf sich einwirken lassen, insbesondere aus den Vereins-Aktivitäten des letzten Jahres, bevor es zum gemütl. Teil überging.

Ein harmonischer, festlicher Abend, der allen Teilnehmern sehr gefallen hat.

Weitere Bilder und Informationen unter ww.concordia-herxheim.de

2015_11_2820_19_020584 2015_11_2820_17_250580 2015_11_2820_15_220575 2015_11_2820_00_410539 (2) 2015_11_2818_54_110514 2015_11_2818_52_580509 2015_11_2818_49_350506 2015_11_2818_48_540503 2015_11_2818_47_110500 2015_11_2818_40_100479 2015_11_2818_38_430477 2015_11_2818_25_190464 2015_11_2818_23_550462 2015_11_2818_18_210458 2015_11_2817_35_530437

Mainz einen Ausflug wert

Am vergangenen Samstag, 12.09.2015 ging der diesjährige Tagesausflug der Concordianer nach Mainz. Bei angenehmen Temperaturen starteten die 38 Teilnehmer um 08.00 Uhr. Ohne viel Verkehr und Staus hatten wir bereits gegen 10.00 Uhr unser Ziel erreicht und konnten dank den Ortskenntnissen von Alfred Ohmer, einen idyllischen Picknick-Platz direkt am Rhein ausmachen.

Nach dem ausgiebig genossenen Picknick erfolgte die 1-stündige Standrundfahrt und der 1-stündige Standrundgang. Es schlossen sich 2 Stunden zur freien Verfügung an. In diesen insgesamt 4 Stunden konnten viele Sehenswürdigkeiten, die die Stadt bietet, besichtigt werden. Im Zentrum am Dom war an diesem Tag ein reges Treiben, nachdem, neben dem Bauern-Markt u. a. an diesem Tag auch noch der Wissenschaftsmarkt und das Theaterfest stattfanden.

Ein Genuß war auch der Besuch des Hofgutes auf der Laubenheimer Höhe, umrahmt von Weinbergen mit herrlichem Blick auf die Rheinebene, der Stadt Mainz, Wiesbaden und die Silhouette vom Frankfurt.

Gegen 17.00 Uhr fuhren wir wieder in Richtung Süden, am Rhein und den Rebhängen entlang, vorbei an dem schönen Nierstein und Oppenheim nach Worms. Dort feierten wir den Abschluß im Gasthaus und Brauerei Hagenbräu, direkt an der schönen Wormser Rheinpromenade.

Gestärkt und zufrieden von den tagsüber gewonnen Eindrücken, fuhren wir dann gegen 19.30 Uhr in Begleitung des sich neigenden Tages zurück nach Herxheim. Hierbei störte es uns nicht mehr, daß es nun zu regnen anfing

Resümee: Ein schöner erlebnisreicher Tag. Mainz ist ein wiederholter Besuch wert.

100_7527 100_7530 Picknick am Rhein 100_7532 100_7534 100_7543 aus Ri. Wiesbaden 100_7545-kurfürstl. Schloss 100_7557 100_7560 100_7567 Kreuzgang Dom 100_7574 100_7582 Fastnachts-brunnen 100_7587-Chagall-Fenster 100_7594 100_7596 100_7597 Gedenksäule 1914-18 100_7599-Laubenheimer Höhe 100_7600