GV Concordia 1871 Herxheim e.V.

GV Concordia 1871 Herxheim e.V. -

Jahresabschlußfeier für das Jahr 2017

Harmonische Jahresabschlussfeier mit Ehrungen

Nach einem Jahr der Veränderung in der Chorleitung und einigen aktiven Neuzugängen traf sich unser Chor am Montag, den 5. Februar, 19.00 h, im Haus der Begegnung zur Jahresabschlussfeier mit Ehrung langjähriger Mitglieder

Nach einer kurzen Begrüßung durch unseren Vorsitzenden Peter Lanuschny und zwei Liedern, die unter der Leitung unseres neuen Dirigenten Franz-Josef Magin dargeboten wurden, stärkten wir uns zunächst mit dem vom Verein angebotenen warmen Buffet. Peter Lanuschny ehrte anschließend folgende Concordia-Mitglieder für ihre langjährige Treue zum Verein (entsprechende Urkunden überreichte Verbandsbürgermeisterin Hedi Braun).

Für 25 Jahre: Stefan Ehmer, Manfred Eichenlaub und Frank Ohmer
Für 40 Jahre: Walter Bullinger, Rudi Herzenstiel, Alois Schultz und Rudi Trauth
Für 60 Jahre: Werner Trauth
Für 65 Jahre: Ignaz Detzel (Ehrenvorsitzender) und Hermann Meyer – beide gleichzeitig noch aktive Sänger.

Ignaz Detzel und Hermann Meyer, Ehrung für 65 Jahre Mitgliedschaft
Es folgten dann die Belobigung und der Dank an 8 Sänger/-innen, die im vergangenen Jahr höchstens dreimal bei Singstunden und Auftritten fehlten, sie erhielten eine kleine Anerkennung.
Peter Lanuschny bedankte sich anschließend herzlich bei allen Vorstandsmitgliedern für die geleistete Unterstützung, sowie bei Tino Gaschler, der unseren Chor als Pianist unterstützt und bei allen Aktivitäten unseres Chors als Fotograf fungiert. Als Belohnung gab es ebenfalls eine kleine Anerkennung, überreicht durch Herrn Ortsbürgermeister Franz-Ludwig Trauth. Dank und Lob erntete unser Chorleiter Franz-Josef Magin und als kleine Anerkennung ein Weinpräsent.
Unsere 2. Vorsitzende Johanna Grohe würdigte die Vereinsarbeit von Peter Lanuschny, der im vergangenen Jahr durch die Findung einer neuen Chorleitung und deren Einführung zusätzliche Arbeit leistete, sie überreichte ihm ein kleines Präsent. Es folgte eine kurze Geschichte in Pfälzer Mundart, vorgetragen von Johanna Grohe.
Mit Bildern vom letztjährigen Ausflug nach Saverne/Elsass sowie vom Neujahrsempfang in der Festhalle am 7. Januar 2018 und 2 Videofilmen endete das offizielle Programm.
Bei gemütlichem Beisammensein und unterhaltsamen Gesprächen ging ein schöner Abend zu Ende, der uns in sehr angenehmer Erinnerung bleiben wird.

 

Einladung zur Mitglieder-Versammlung 2018

Einladung zur Mitgliederversammlung

Am Montag, den 05. März 2018 um 19.00 Uhr findet die diesjährige MitgliederVersammlung im „Haus der Begegnung“ in 76863 Herxheim, Leonard-Peters-Str. 3 statt.; im Anschluß eine verkürzte Singstunde,

Hierzu sind alle aktiven und passiven Vereinsmitglieder herzlich eingeladen, um sich u. a. auch über die Geschehnisse und Aktivitäten des Vereins zu informieren.

Jedes Mitglied kann Anträge einbringen, die spätestens acht Tage vor der Mitgliederversammlung schriftlich und begründet beim 1. Vorsitzenden P. Lanuschny, Lehrgasse 31 einzureichen sind.

Tagesordnung:

1. Begrüßung der Teilnehmer;
2. Gedenken der Verstorbenen;
3. Berichte der Vorsitzenden, Schriftführerin, Kassenwartin, Kassenprüfer, des  Chorleiters;
4. Aussprache zu den Berichten;
5. Entlastung des Vorstandes;
6. Verschiedenes (Jahresausflug, ….)Wünsche, Anträge;

Tagesausflug nach Saverne / Elsaß

Ausflug in das Elsass und die Vogesen bei super Wetter
Am Samstag, 24. Juni 2017, starteten wir pünktlich unseren Jahresausflug zum Schiffshebewerk in St. Louis/Arzviller bei Saverne (Zabern) im Elsass.
Rechtzeitig dort angekommen fuhren wir mit einem Schiff in einem Schrägaufzug in den 45 m tiefer liegenden Kanal, auf dem wir durch eine wunderschöne Landschaft wieder zurück zum Schiffshebewerk fuhren. Dann ging es wieder die 45 m bergauf, um anschließend noch einen Blick in den Betriebsraum werfen zu können. Dieses einmalige Schiffshebewerk wurde in einem Zeitraum von 4 Jahren von 1964 bis 1968 gebaut und im Januar 1969 zum ersten Mal in Betrieb genommen. Es ersetzt für die Schiffe
17 Schleusen, die auf einer Länge von 4 km bewältigt werden müssten und ist für eine Beförderung von Frachtschiffen bis zu 300 t zulässig. Das Auf -bzw. Herunterfahren erfolgt ohne Stromverbrauch durch den Einsatz zweier Gegengewichte à 450 Tonnen (zusammen 900 t).
Nach einem ausgiebigen Picknick im Grünbereich besichtigten wir die Einhorn- und Rosenstadt Saverne mit einer noch gut erhaltenen sehr alten Stadtmauer und dem Versaille ähnlichen Rohan-Schloß, dem größten Gebäude, das der Stadt gehört. Es war früher ein Lazarett und beheimatet heute ein Museum und eine Jugendherberge.
Die Stadt selbst ist landschaftlich sehr schön eingebettet, besitzt wunderschöne gut erhaltene Fachwerkhäuser, interessante Geschäfte und einen reichen und bunten Blumenschmuck. Der Rhein-Marne-Kanal zieht sich durch einen Großteil der Stadt, was das Bild der Stadt ebenfalls unterstreicht. Etwas Zeit zum Bummeln und/oder zum Besuch eines der vielen Cafès rundete den Stadtbesuch ab.
Die Weiterfahrt führte uns zum Gimbelhof bei Lembach, wo wir den Abschluss bei gutem Essen und Trinken und in geselliger Rundegenossen.
In Herxheim wieder gut angekommen war jeder Teilnehmer der Meinung, einen wunderschönen Tagerlebt zu haben.Bericht: Christa Böhm



   

 

   

Einladung zur Mitgliederversammlung 2017

Am Montag, den 27. März 2017 um 20.15 Uhr findet, im Anschluß an die verkürzte Singstunde, die diesjährige Mitglieder-Versammlung im „Haus der Begegnung“ in 76863 Herxheim, Leonard-Peters-Str. 3 statt.

Hierzu sind alle aktiven und passiven Vereinsmitglieder herzlich eingeladen, um sich u. a.  auch über die Geschehnisse und Aktivitäten des Vereins zu informieren.

Jedes Mitglied kann Anträge einbringen, die spätestens acht Tage vor der Mitglieder-versammlung schriftlich und begründet beim 1. Vorsitzenden P. Lanuschny, Lehrgasse 31 einzureichen sind.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung der Teilnehmer;
  2. Gedenken der Verstorbenen;
  3. Berichte der Vorsitzenden, Schriftführerin,
    Kassenwartin, Kassenprüfer, Chorleiterin;
  4. Aussprache zu den Berichten;
  5. Entlastung des Vorstandes;
  6. Neuwahl der Homepage-Betreuung;
  7. Verschiedenes (Frauen-Projektchor), Wünsche, Anträge;

 

Weihn.-Feier mit Ehrungen 2016


Am Samstag, den 10. Dezember 2016, trafen sich unsere Sängerinnen und Sänger, teils mit Partner/in, und den eingeladenen Jubilaren zur Adventsfeier im – von den Vorstandsfrauen schön dekorierten Ambiente – im Haus der Begegnung.
Nach einem Adventsjodler des Frauenprojekt-Chors und Einzug mit Kerzen in den abgedunkelten Saal, folgte die Begrüßung durch unseren Vorsitzenden Peter Lanuschny.

Anschließend sang der Gemischte Chor zur adventlichen Einstimmung.

Es folgte die Ehrung der vier anwesenden langjährigen Mitglieder mit Überreichung der Ehrenurkunden durch Bürgermeisterin Hedi Braun, die unserer Einladung gerne gefolgt war.
Die Jubilare in diesem Jahr für langjährige Mitgliedschaft sind:
Für 60 Jahre: Werner Bullinger, Richard Müller, Werner Müller und Kurt Wolf Für 50 Jahre: Karl-Heinz Jochim, Anneliese Mayer, Hermann Payarolla Für 40 Jahre: Hermann Eichenlaub und Peter Kerner.

Nach weiteren vom Chor gesungenen Weihnachtsliedern ließen wir uns das warm/kalte Buffet schmecken, das auch optisch wunderschön angerichtet war.

Nächster Programmpunkt war die Belobigung der Sängerinnen und Sänger, die im vergangenen Jahr höchstens dreimal bei Singstunden und Auftritten fehlten; auch sie erhielten eine kleine Anerkennung.

Zwischendurch zeigte uns Tino Gaschler per Beamer Bilder und Videos über die Aktivitäten in 2016 und in den zurückliegenden Jahren; besonderes das Erlebnis und die Teilnahme des Chors beim Deutschen Chorfest in Stuttgart, Ende Mai dieses Jahres.

Desweiteren dankte Peter Lanuschny auch den übrigen Vorstandsmitgliedern und all denjenigen, die sich im abgelaufenen Jahr aktiv für das Vereinsleben eingesetzt haben, insbesondere der Chorleiterin Petra Weiß-Wagenblatt für ihre engagierte Arbeit und ihre Geduld und überreichte ihr als kleines Dankeschön einen Blumenstrauß.

Im Gegenzug würdigte die 2. Vors. Johanna Grohe die Vereinsarbeit des 1. Vors. und überreichte ihm auch ein kleines Präsent. Schließlich ging es in den gemütlichen Teil über, den alle Teilnehmer genossen. Alles in allem, war es wieder einmal eine schöne Feierstunde, an die man gerne zurückdenkt.